Stallmatten und Paddockplatten
Reitkalender Forum
Forum ohne Frames | Reitkalender | Forum Startseite | Profil | Registrieren | Neue Beiträge | Aktuelle Umfragen | Mitglieder | Private Nachrichten | Suchen | FAQ
Benutzername:
Passwort:
Passwort speichern
Passwort vergessen?

 Alle Foren
 Pferdige Foren
 Pferdefütterung
 Alternative zu Heu, Ideen
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Zurück
  1  2
Autor Vorheriges Thema Thema Nächstes Thema

Svalur
Advanced Member



2479 Beiträge

Erstellt  am: 30.05.2017 :  09:52:31 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Bisher ist die Haylage von Marschall die trockenste. Zudem ist sie mit 2. Schnitt so gemischt, dass auch mein alter Herr davon fressen kann.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

ielame
Average Member



650 Beiträge

Erstellt  am: 03.01.2018 :  22:23:58 Uhr  Profil anzeigen Sende ielame eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Hallo Polo, wie ist sein Fazit mit der Heulage ausgefallen? Hat dich das Produkt von Marschallfeed überzeugt oder e doch ein anderes?
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Fribipower2003
Junior Member



413 Beiträge

Erstellt  am: 04.01.2018 :  07:56:20 Uhr  Profil anzeigen Sende Fribipower2003 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: polo
Ich bin und war eigentlich Haylage gegenüber immer sehr skeptisch. Habe viel gelesen und immer wieder höre ich, Haylage gehört nichts ins Pferd


Haylage gehört auch nicht ins Pferd. Das ist Kuhfutter, egal was alle anderen darüber sagen. Hast du es schon mal mit Procaval Heuersatz von Marstall versucht? Hat zwar Melasse drin aber mein Pflegepferd hat das viele Jahre sehr gut vertragen und super gerne gefressen.

https://www.marstall.ch/de/online-shop/produkte/heuersatz/procaval-detail.html
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Svalur
Advanced Member



2479 Beiträge

Erstellt  am: 04.01.2018 :  08:13:12 Uhr  Profil anzeigen Sende Svalur eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Fribipower2003

Zitat:
Original erstellt von: polo
Ich bin und war eigentlich Haylage gegenüber immer sehr skeptisch. Habe viel gelesen und immer wieder höre ich, Haylage gehört nichts ins Pferd


Haylage gehört auch nicht ins Pferd. Das ist Kuhfutter, egal was alle anderen darüber sagen. Hast du es schon mal mit Procaval Heuersatz von Marstall versucht? Hat zwar Melasse drin aber mein Pflegepferd hat das viele Jahre sehr gut vertragen und super gerne gefressen.

https://www.marstall.ch/de/online-shop/produkte/heuersatz/procaval-detail.html




Aber klar doch. Nur weil Dein Pferd das Procaval verträgt (riechts immer noch so stark nach Vanille?) ist dies empfehlenswert, trotz Melasse, Stroh, Mais, usw. Zudem, Pferde mit schlechten Zähnen haben Mühe mit kauen. Aber das ist nicht relevant.

Bearbeitet von: Svalur am: 04.01.2018 08:15:51 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

Fribipower2003
Junior Member



413 Beiträge

Erstellt  am: 04.01.2018 :  08:22:39 Uhr  Profil anzeigen Sende Fribipower2003 eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von: Svalur
Aber klar doch. Nur weil Dein Pferd das Procaval verträgt (riechts immer noch so stark nach Vanille?) ist dies empfehlenswert, trotz Melasse, Stroh, Mais, usw. Zudem, Pferde mit schlechten Zähnen haben Mühe mit kauen. Aber das ist nicht relevant.


Ich finde es dennoch 100x besser als Haylage. Ein Silierungsprozess ist ein Gärungsprozess, bei Heulage und Silage eine Milchsäuregärung mit Milchsäurebaktieren. Dadurch kommt es dann zur vermehrten Ansammlung dieser Milchsäurebakterien im Dünn- und Dickdarm des Pferdes. Dieser Anstieg verschiebt den ph-Wert in den sauren Bereich und die für das Pferd notwendigen Darmsymbionten sterben ab. Dadurch werden Toxine frei, die wiederum von der Leber abgebaut werden müssen. Die Milchsäurebakterien siedeln sich vermehrt im Darm an und verdauen die Kohlenhydrate. Als Abfallprodukt entsteht jede Menge Milchsäure. Diese Milchsäure kann das Pferd zwar in Glucose umwandeln und daraus dann noch Energie ziehen, es ist allerdings um einiges aufwendiger, als wenn es das aus der Cellulose des Heus machen würde.

Ach ja, und die restliche Milchsäure wird im Bindegewebe eingelagert, so das die Pferde Wasser einlagern und regelrecht aufquellen.

Dieses Pferd, um das es hier geht, hat keine schlechten Zähne.

Bearbeitet von: Fribipower2003 am: 04.01.2018 10:27:49 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

smmey
Junior Member



196 Beiträge

Erstellt  am: 04.01.2018 :  10:58:11 Uhr  Profil anzeigen Sende smmey eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Haylage ist für mich ebenfalls das Futter letzter Wahl. Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit dem Proluca von Marstall, ist eine Weiterentwicklung des Procavall. Ich füttere es dem Senior nebst Heu, welches er halt nicht mehr so gut kauen kann. Wenn die Fresszeiten zu kurz sind und zur Beschäftigung könntest du zusätzlich Stroh füttern.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

polo
Advanced Member



3686 Beiträge

Erstellt  am: 04.01.2018 :  11:00:59 Uhr  Profil anzeigen  Besuche polo's Homepage Sende polo eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Ich habe inzwischen mit Haylage so schlechte Erfahrungen gemacht, dass ich einen weiten Bogen darum mache. Selbst von Firmen, die top Qualität bieten. Wenn dann die Balle öffnest, siehst leider wie grau der Inhalt ist. Ich habe es geschaft, die Wintermonate mit bewässertem, nassen Heu zu füttern. Ach ja, Stroh darf er nicht, er ist Allergiker

Zitat:
Original erstellt von: smmey

Haylage ist für mich ebenfalls das Futter letzter Wahl. Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit dem Proluca von Marstall, ist eine Weiterentwicklung des Procavall. Ich füttere es dem Senior nebst Heu, welches er halt nicht mehr so gut kauen kann. Wenn die Fresszeiten zu kurz sind und zur Beschäftigung könntest du zusätzlich Stroh füttern.


Bearbeitet von: polo am: 04.01.2018 11:01:49 Uhr
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

ielame
Average Member



650 Beiträge

Erstellt  am: 05.01.2018 :  08:54:35 Uhr  Profil anzeigen Sende ielame eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Woher bekommt ihr denn gutes Pferdeheu mit konstant guter Qualität?
Rundballen wäre ideal.
Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite

polo
Advanced Member



3686 Beiträge

Erstellt  am: 05.01.2018 :  09:08:04 Uhr  Profil anzeigen  Besuche polo's Homepage Sende polo eine Private Nachricht  Antwort mit Zitat
Habe einen Bauer in der CH von dem ich alles beziehe. Mäht für uns und macht Grossballen. Somit habe ich immer gute Qualität

Zitat:
Original erstellt von: ielame

Woher bekommt ihr denn gutes Pferdeheu mit konstant guter Qualität?
Rundballen wäre ideal.


Diesen Beitrag melden Zum Anfang der Seite
Zurück
  1  2
 
 Neues Thema  Zum Thema antworten
 Druckversion
Springe nach:
Reitkalender Forum © Reitkalender Zum Anfang der Seite
Diese Seite wurde in 0,19 Sek. erstellt. Snitz Forums 2000